Der Zahn der Zeit …

Über Jahrhunderte erlebten Burg und Stadt Lenzen eine wechselvolle Geschichte. Ein großer Stadtbrand von 1703 vernichtete markante Teile der mittelalterlichen Bausubstanz.

Im 20. Jahrhundert kam es – bedingt durch Grundwasserabsenkungen in der umliegenden Elbniederung – zu Sackungen im Bereich des Burghügels. An den jahrhundertealten Burggebäuden entstanden Risse, einige Gebäude gerieten in eine bedrohliche Schräglage. Und überall nagte der Zahn der Zeit…

In einer spektakulären Aktion zur Rettung der Burganlage wurden Haupt- und Seitengebäude der Burg um bis zu 60 Zentimeter angehoben und neu horizontiert – eine technische Meisterleistung!

Vorausgegangen war der Neubau der südlichen Stützmauer, um ein weiteres „Abrutschen“ des Burghügels aufzuhalten.

Alte Gemäuer modern saniert …
Damit die Burg Lenzen ihren alten Charme wieder in neuem Glanz präsentieren konnte, waren umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig.

Das Wahrzeichen der Stadt Lenzen …
Der Burgturm aus dem 13. Jh. ist das älteste Bauwerk Lenzens. 1848 wurde die massive Turmkuppel mit Umgang aufgesetzt. Das imposante Bauwerk mit seinen drei Meter dicken Wänden hat Belagerungen, Brände und anderen Widrigkeiten in der bewegten Geschichte Lenzens weitgehend unbeschadet überstanden. Eine moderne Dauerausstellung bietet Gästen heute wunderbare Ein- und Ausblicke in die Natur und Kultur an der Elbe.

Barocke Fassaden erstrahlen in neuem Glanz …
Das barocke Hauptgebäude mit Seitenflügel der Burg Lenzen entstand im 18. Jahrhundert. Die aufwändige Gebäudesanierung wurde denkmalpflegerisch begleitet und dokumentiert. Verborgene Schäden an der Bausubstanz erschwerten die Sanierung. Zur behindertengerechten Erschließung der Burganlage wurde ein Stiegenhaus mit Fahrstuhl errichtet. Heute verbergen sich stilvolle Gästezimmer und Veranstaltungsräume hinter den ehrwürdigen Fassaden.

Museale Highlights hinter historischem Gefache …
Die Fachwerkscheune aus dem Jahr 1680 zählt zu den ältesten Gebäuden von Lenzen. Das zur Jahrtausendwende denkmalgerecht sanierte Bauwerk ist für sich genommen bereits sehenswert. Im Inneren wird mittelalterliche Stadtgeschichte wieder lebendig. Als „Glanzstück“ des Museums ist in einem eindrucksvollen Diorama die Schlacht bei Lenzen 929 dargestellt.


Logo BioHotel Burg Lenzen

Burgstr. 3
19309 Lenzen/Elbe
T +49 (0)38792 5078 300
F +49 (0)38792 5078 399
burghotel@burg-lenzen.de

Burg Lenzen

BUND Logo

Bild7Bild5Bild6